British Food - Ihr Spezialist für Köstlichkeiten aus Großbritannien

British Shop and English Shop für British Food wie Marmite und Colmans und Cadburys sowie English Tea wie PG Tips und Tetley und Yorkshire TeaDie britische Küche wurde seit der Antike immer wieder von anderen Kulturen beeinflusst. Die Römer waren auf den britischen Inseln, später kamen die Normannen und brachten den Einfluss der französischen Küche mit. Viel früher als anderswo kannte man in Großbritannien Zimt, Pfeffer, Ingwer und sogar das edle und kostbare Safran, denn es bestanden enge Handelsverbindungen in den Orient. Zucker war ein seltenes Luxusgut, weswegen Früchte schon früh eingekocht wurden und Marmeladen nicht nur als Brotaufstrich, sondern auch zum Süßen begehrt waren.

Nicht umsonst haben die Fruchtkonserven von Firmen wie Wilkins & Sons eine so lange Tradition. Im viktorianischen Zeitalter profitierte die britische Küche dann von den zahlreichen Möglichkeiten, die eine koloniale Weltmacht nun einmal nutzen konnte. Mit einfachen Zutaten durchaus schmackhafte Mahlzeiten zubereitet zu können – das ist die feine Art der britischen Küche. Vor allem Fleisch-, Kohl- und Kartoffelgerichte entwickelten sich über die Jahre zu angelsächsischen Spezialitäten, die zu zahlreichen Pasteten und Pies umgesetzt wurden. Heute versteht man unter der britischen Küche vor allem herzhafte Gerichte, die mit einfachen, möglichst frischen regionalen Basiszutaten hergestellt werden. Dabei werden wieder zunehmend mehr die kulturellen Einflüsse anderer Nationen aufgegriffen, so dass es auch multikulturelle Nationalgerichte gibt wie das indisch beeinflusste Chicken Tikka Masala.

Weiterhin unangefochten Bestand hat der zweifellos sehr britische Sunday Roast, der traditionelle Sonntagsbraten. Dabei handelt es sich meist um Lamm oder Rind, seltener um Schwein oder Geflügel, dazu gibt es gern roh gebratenen Kartoffeln, häufig mit Kohl als Gemüsebeilage. Und dazu natürlich unbedingt einen Yorkshire-Pudding als Beilage oder einen Plum-Pudding in der Weihnachtszeit als Nachtisch. Eine Besonderheit ganz anderer Art und doch ebenso typisch für British Food ist das warme englische Frühstück, das Full English Breakfast, eine stärkende Mahlzeit am Anfang des Tages, die heute aber nicht mehr selbstverständlich ist. Im modernen Großbritannien ist das English Breakfast mit Würstchen und Baked Beans inzwischen auch mehr und mehr besonderen Tagen vorbehalten. Das kontinentale Frühstück ist hier die schnellere Alternative geworden. Vor allem, wenn die Zeit am Morgen nur für ein kurzes Frühstück gereicht hat, muss der hungrige Magen um die Mittagszeit beschwichtigt werden. Dafür bieten sich die Fish and Chips an, aus frischem, in Bierteig frittiertem Fischfilet und oft fingerdicken frittierten Kartoffelstäbchen mit einer Soße aus Öl und Essig serviert. Allerdings wird auf die traditionelle Unterlage aus Zeitungspapier inzwischen aus naheliegenden Gründen meistens verzichtet.

 English Shop and British Shop für English Food wie McVities und Crawfords und Galaxy Schokolade sowie Irish Tea wie Barrys und Bewleys