Cadbury Schokolade - die süße Versuchung!

Im England des 19. Jahrhunderts war vor allem Schokolade in flüssiger Form sehr beliebt, die Trinkschokolade. Und so bot John Cadbury, als er 1824 in Birmingham seinen Lebensmittelladen eröffnete, auch Kakao an und servierte seinen Kunden heiße Schokolade. Das Rezept muss erfolgreich gewesen sein, denn es dauerte nicht lange, und Cadbury kaufte ein größeres Gelände, baute eine Fabrik darauf, und bis zum Jahr 1841 hatte er es geschafft, Trinkschokolade in 16 verschiedenen Geschmackrichtungen zu bereiten. Heute, mehr als 150 Jahre später, gibt es Cadbury immer noch. Allerdings stellt man dort nicht mehr nur Trinkschokolade her. Heute gibt es von Cadbury Schokoriegel wie den Wunderbar Peanut Butter Riegel, Schokolade in Tafeln wie Dairy Mik Caramel, als Stückchen, in der Tüte oder in der Schachtel, oder auch in der dekorativen Cadbury Vorratsdose. Und Trinkschokolade gibt es natürlich auch noch – die Original Drinking Chocolate oder für alle, die das Besondere lieben, die Highlights.